Aktuelle Nachrichten
 

Das Leben des Propheten

Alles Lob gebührt Allah, Herrn der Welten, Dem in Seiner ehrwürdigen Schrift sagt:

“ Wahrlich, ihr habt an dem Propheten Allahs ein schönes Vorbild für jeden, der auf Allah und den Letzten Tag hofft und Allahs häufig gedenkt.“ (Sure 13:28)

Ich bezeuge, dass es keine Gottheit da außer Allah ohne Teilhaber gibt, und ich bezeuge, dass unser Prophet Muhammad Sein anbetend Diener und Gesandter ist

Und nun zum Thema:

Allâh ehrte den Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken mit vielen Vorzügen und Eigenschaften. Er erschuf ihn in bester Weise und gab ihm den edelsten Charakter. So bezeichnet ihn Allâh mit folgenden Worten: „Und du bist wahrlich von großartiger Wesensart.“ (Sûra 68:4)

Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken wurde mit vielen Besonderheiten ausgezeichnet, die ihn von anderen Menschen unterscheiden, ganz abgesehen von seiner hohen Stellung als Prophet, die die höchste aller Stellungen darstellt. Wir wollen in den folgenden Zeilen einige der Vorzüge des Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken anführen:

Er Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ist Allâhs naher Freund

Von Abdullâh ibn Mas’ûd möge Allah mit ihm zufrieden sein wird berichtet, dass der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Ich sage mich von jedem Freund und dessen Freundschaft los, und wenn ich einen nahen Freund genommen hätte, so wäre es Abû Bakr möge Allah mit ihm zufrieden sein gewesen. Euer Gefährte (der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) ist der nahe Freund Allâhs.“ Überliefert von Muslim.

Diesen Vorzug hat neben dem Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken nur der Prophet Abraham Frieden sei auf ihm.

Er Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ist Bringer froher Botschaft und Warner

Von Uqba ibn Âmir wird berichtet, dass der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken eines Tages das Totengebet für jemanden verrichtete und danach auf sein Podest stieg und sprach: „Ich eile euch voraus und bin Zeuge für euch. Bei Allâh! ich blicke gerade auf mein Wasserbecken (Al-Haud) und mir wurden die Schlüssel zu den Schätzen der Erde gegeben – oder die Schlüssel der Erde – und bei Allâh, ich fürchte nicht, dass ihr nach mir Allâh etwas beigesellt, vielmehr fürchte ich, dass ihr um sie wetteifert!“ Überliefert von Al-Buchârî und Muslim.

Er Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken steht den Gläubigen näher als sie sich selbst

Allâh, der Erhabene, sagt im Qurân: „Der Prophet steht den Gläubigen näher als sie sich selbst.“ (Sûra 33:6)

As-Schaukânî sagt in seinem Buch „Fath Al-Qadîr“: „Wenn der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sie zu einer Sache aufrief und sie selbst einer anderen Sache nachgehen wollten, mussten sie dem Aufruf und der Forderung des Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken Folge leisten und ihre persönlichen Vorhaben hinten anstellen. Sie mussten ihm über sich selbst hinweg gehorchen und den Gehorsam ihm gegenüber vor ihre persönlichen Neigungen stellen.“

Er Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ist der Führer unter den Söhnen Âdams

Von Abû Huraira möge Allah mit ihm zufrieden sein wird berichtet, dass er sagte: „Wir waren mit dem Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken eingeladen. Ihm wurde eine Hammelkeule gereicht und sie gefiel ihm. Er aß ein Stück davon und sagte: «Ich bin der Führer der Menschen am Tag des Gerichts.»“ Überliefert von Al-Buchârî und Muslim.

Er Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ist der Bewahrer seiner Gemeinschaft

So heißt es in einem authentischen Hadîth: „Die Sterne sind die Bewahrer des Himmels. Wenn die Sterne gehen, so geschieht mit dem Himmel, was ihm angedroht wurde. Und ich bin der Bewahrer meiner Gefährten. Wenn ich gehe, trifft meine Gefährten, was ihnen angedroht wurde. Und meine Gefährten sind die Bewahrer meiner Gemeinschaft. Wenn sie gehen, dann wird sie das treffen, was ihnen angedroht wurde.“ Überliefert von Muslim.

Er Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ist der Erste, den die Erde freigeben wird, und der Erste, der Fürsprache einlegen wird

Abû Huraira möge Allah mit ihm zufrieden sein berichtete, dass der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Ich bin der Führer der Söhne Âdams am Tag des Gerichts, der Erste, der aus dem Grab herauskommen wird, der Erste, der um Einlegen der Fürsprache bittet, und der Erste, dessen Fürsprache erhört wird.“ Überliefert von Muslim.

Er Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ist Inhaber lobenswerter Stellung

Von Ibn Umar möge Allah mit beiden zufrieden sein wird überliefert: „Die Menschen werden am Tag des Gerichts auf ihren Knien sein. Jede Gemeinschaft folgt ihrem Propheten, sie werden sagen: «Du Soundso, lege Fürsprache für uns ein!» Bis die Bitte um Fürsprache zum Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken gelangt. An jenem Tag wird ihn Allâh zu einer lobenswerten Stellung erwecken.“ Überliefert von Al-Buchârî.

Dies waren einige Vorzüge des edlen Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken, unseres großartigen Gesandten, der von Allâh als Siegel der Propheten auserwählt und als Barmherzigkeit für alle Welten entsandt wurde. Wir bitten Allâh, dass Er uns mit ihm vereint und uns nicht seine Fürsprache vorenthält – „am Tag, da weder Besitz noch Söhne nutzen, es sei denn, wer zu Allâh mit reinem Herzen kommt.“

Wer einen Blick auf die Geschichte des Gesandten Muhammad Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken wirft, wird feststellen, dass er die Ehefrau bevorzugte und ihr besondere Aufmerksamkeit und ihrer Würde entsprechende Zuneigung schenkte. Man findet in seinem alltäglichen Leben viele wundervolle Beispiele:

Er ist der Erste, der sie aufheitert, ihre Tränen zurückhält, ihre Gefühle beachtet, sich nicht über ihre Aussagen lustig macht, sich ihre Beschwerden anhört und sie tröstet. Es werden wohl viele mit mir übereinstimmen, dass es vielen anderen neuen Büchern, die sich mit dem Eheleben beschäftigen, an richtigen Beispielen fehlt. Vielmehr ist es nur bloße Theorie. Die meisten auf dem Markt befindlichen Bücher in diesem Bereich, sind nicht in der Lage das zu erreichen, was der Prophet der Barmherzigkeit Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken erreicht hat. Hier also einige wundervolle Beispiele:

Das Essen und Trinken aus einem Becher, wie aus dem folgendem Hadîth von ´Â`ischa hervorgeht:

„Ich trank und reichte ihn (den Becher) dem Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken. Da setzte er seinen Mund an die Stelle, von der ich zuvor getrunken hatte. Ich gab ihm einen Hähnchenschenkel und er aß von der Stelle, von der ich zuvor gegessen hatte.“ Berichtet vom Imâm Muslim.

Das Sich-Anlehnen an die Ehefrau, nach folgender Aussage ´Â`ischas:

„Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken legte sich in meinen Schoß, während ich meine Monatsblutung hatte.“ Berichtet vom Imâm Muslim.

Der nächtliche Spaziergang mit der Ehefrau:

„Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken pflegte in der Nacht mit seiner Ehefrau spazieren zu gehen und sich mit ihr zu unterhalten.“ Berichtet von Al-Buchârî.

 Unterstützung bei ihrer Hausarbeit:

´Â`ischa wurde danach gefragt, was der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zu Hause machte. Sie sagte: „Er stand im Dienst seiner Familie.“ Berichtet von Al-Buchârî.

Das Beschenken ihrer Freundinnen:

„Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken pflegte, wenn er ein Schaf schlachtete, zu sagen: Bringt den Freundinnen Chadîdschas etwas davon!“ Berichtet von Imâm Muslim.Das Loben der Ehefrau gemäß seiner Aussage: „Der Vorzug ´Â`ischas den anderen Frauen gegenüber ist wie der Vorzug des Tharîd (ein sehr beliebtes Beduinengericht aus eingeweichtem Brot, Fleisch und Brühe) gegenüber den anderen Speisen.“ Berichtet vom Imâm Muslim.

Sich freuen, wenn sie sich mit ihren Freundinnen trifft:

´Â`ischa sagte: „Meine Freundinnen pflegten mich zu besuchen, allerdings blieben sie auf Grund des Gesandten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zurück, doch er schickte sie zu mir.“ Berichtet von Imâm Muslim.

Er verkündete seine Liebe gegenüber seinen Frauen:

Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte über Chadîdscha: „Mir wurde ihre Liebe beschert.“ Berichtet vom Imâm Muslim.

 Ihre guten Eigenschaften beachten, wie der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte:

„Kein Gläubiger verabscheut eine Gläubige. Wenn er eine ihrer Eigenschaften hasst, so gefällt ihm doch eine andere.“ Berichtet von Imâm Muslim.

Wenn man eine Frau sieht, soll man mit seiner Frau verkehren, um das, was in seinem Inneren ist, zu hemmen: „Wenn einer von euch eine Frau sieht, soll er mit seiner Frau verkehren, denn das hemmt, was in seinem Inneren ist.“ Berichtet vom Imâm Muslim.

Ich bitte Allah für euch und für mich um Vergebung!

**********

Alles Lob gebührt Allah, Herrn der Welten! 

Ich bezeuge, dass es keinen Gott da außer Allah ohne Teilhaber gibt, und ich bezeuge, dass unser Prophet Muhammad Sein anbetend Diener und Gesandter ist.

Brüder im Isalm:

Der Gesandte Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken  sagte: „Speise, wenn du isst, und tränke, wenn du trinkst!“ Berichtet von Al-Hâkim und von Al-Albânî als authentisch eingestuft.

 Ihr Vertrauen schenken:

Der Gesandte Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken  verbot es, dass der Mann nachts bei seiner Familie anklopft, damit er sie nicht erschreckt. Und er verbot es, nach ihren Fehlern zu suchen. Berichtet vom Imâm Muslim.

 Die Gerechtigkeit unter seinen Frauen:

„Wer zwei Frauen hat und die Eine der Anderen (zu ihrem Nachteil) bevorzugt, wird am Jüngsten Tag mit einer seiner beiden (Körper-) Hälften schräg ankommen.“ Berichtet von At-Tirmidhî und von Al-Albânî als authentisch eingestuft.

Seine Frau jederzeit besuchen:

Von Anas  möge Allah mit ihr zufrieden sein wird berichtet, dass er sagte: „Er (der Prophet)  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken  pflegte sowohl tags wie auch nachst in einer Stunde seine Runde bei seinen Frauen zu machen.“ Berichtet von Al-Buchârî.

Seine Frau nicht während der Monatsblutung meiden:

Von Maimûna  möge Allah mit ihr zufrieden sein wird berichtet, dass sie sagte: „Er kam zu seinen Frauen über der Kleidung, während sie ihre Monatsblutung hatten.“

Seine Frau auf die Reise mitnehmen:

Der Gesandte Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken  pflegte, wenn er verreisen wollte, unter seinen Frauen auszulosen. Diejenige, die dann das Los gezogen hatte, verreiste mit ihm. Berichtet von Al-Buchârî und Imâm Muslim.

Mit seiner Frau wetteifern:

Von Â`ischa wird überliefert: Der Gesandte Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken  sagte zu mir: «Komm, wir laufen um die Wette!» Da lief ich mit ihm um die Wette und ich überholte ihn. Später einmal, als ich an Gewicht zugenommen hatte, forderte er mich zum Wettlauf heraus und holte mich ein. Da lachte er und sagte: «Dieses Mal ist die Revanche für damals!»

Ihr einen Spitznamen geben:

Von Â`ischa wird berichtet, dass sie sagte: «O Allâhs Gesandter  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ! Alle Frauen haben einen Spitznamen, nur ich nicht!» Da gab er ihr den Spitznamen «Ummu Abdullâh».“